TheGrue.org

Willkommen

Veröffentlicht: Dienstag, 21. Juni 2016 Geschrieben von Wilhelmshavener AIDS-Hilfe

 

Moin, moin bei der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe

 

 

 

HIV-Schnelltest in Jever und Varel

 
Ein HIV-Test kann Klarheit schaffen. Wenn man tatsächlich infiziert ist, bringt es heute große gesundheitliche Vorteile mit sich, darüber Bescheid zu wissen. Eine rechtzeitige HIV-Therapie kann das Immunsystem vor dem Virus schützen.
Wird eine Infektion hingegen erst spät erkannt, hat das Virus dem Körper oft schon schweren Schaden zugefügt. Das lässt sich durch einen rechtzeitigen Test und eine Therapie vermeiden!
Am Dienstag, den 11.10.2016 besteht zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr in den Räumen des Gesundheitsamtes Friesland Beethovenstraße. 1, 26441 Jever, die Möglichkeit, sich auf HIV testen zu lassen.
Am Donnerstag , den 13.10.2016 findet das Testangebot im Dienstleistungszentrum Karl-Nieraad-Straße 1 in 26316 Varel zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr statt. 
 
Der HIV-Schnelltest bietet nach einer notwendigen Wartezeit von 12 Wochen zwischen Risiko und Test ein gesichertes Ergebnis. Der Test funktioniert mit wenigen Bluttropfen aus der Fingerkuppe (ähnlich wie beim Blutzucker-Test). Das Blut wird auf einen Teststreifen gegeben, das Ergebnis ist nach 30 Minuten ablesbar.
Anonymität und Verschwiegenheit werden garantiert. Rund um den Test gibt es ein umfassendes Beratungsangebot zu HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen von der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe e.V. Die Durchführung des Tests kostet 10 €. Auch Nutzer aus anderen Kreisen und Städten sind herzlich willkommen.
 

 

 

 


	

 

 

 

 
Zugriffe: 7815

Der WAH Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter !

newsletter-abonnieren

Anlassbezogen versenden wir an unsere Abbonnenten
Newsletter mit aktuellen Informationen zu unserer
Arbeit oder aktuellen Themen.

_________________

Nach der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse erhalten Sie eine Bestätigungsmail
von "TinyLetter". Sollten Sie diese nicht an die registrierte E-Mail-Adresse erhalten,
schauen Sie bitte auch in Ihrem SPAM-Ordner nach.

Deutsche AIDS-Hilfe informiert